Jun
8
2014
Home > Technik > Handy orten anstatt verlieren

Handy orten anstatt verlieren

Heute gibt es mal wieder einen Artikel, der mir persönlich sehr am Herzen liegt, denn ich habe mein Handy leider schon einige Male verloren und habe mich dann jedes Mal sehr geärgert, dass ich mich vorab nicht um die Möglichkeit einer Handy-Ortung gekümmert habe.
Heutzutage steckt in allen Smartphones ja schon eine ganze Menge Technik und sofern man vorab einige grundsätzliche Einstellungen am Handy vornimmt, so kann man sein Smartphone später auch jederzeit orten. Gerade bei Diebstahl oder Verlust ist das natürlich ein enormer Vorteil, denn ansonsten würde man sein Handy wohl einfach nicht mehr zurück bekommen und müsste sich -so wie ich- ein neues Handy kaufen, was ja auch nicht unbedingt günstig ist, wenn man ein halbwegs herzeigbares Handy haben möchte.

Handyortung könnte einfacher nicht sein

Die Ortung an sich ist z.B. mittels GPS-Technik möglich und relativ einfach durchzuführen. Es gibt dazu auch schon mehrere Anbieter am Markt, die sich eben mit der Handyortung befassen und dies auch zu sehr erschwinglichen Preisen oder manchmal sogar komplett kostenlos. Wer sich ein neues und entsprechend teures Mobiltelefon kauft, dem empfehle ich dringend, eine solche Handyortung vorab zu ermöglichen. Zwar denkt man immer: “Mir kann doch sowas nicht passieren”, aber im Nachhinein ärgert man sich dann, warum man diese einfache Möglichkeit nicht in Anspruch genommen hat. In der Regel muss man sich lediglich auf z.B. einem Onlineportal registrieren und sich einen Bestätigungscode schicken lassen. Manche Anbieter arbeiten dabei auch mit eigener Software. In jedem Fall ist es zwingend erforderlich, dass man das Handy zu diesem Zeitpunkt noch hat, denn wenn es erstmal verloren oder gestohlen wurde, dann kann man auch die Handyortung nicht mehr nachträglich aktivieren. Eine Ortung wäre dann nur noch für die Polizei möglich, bzw. erlaubt, aber auch diese kann das Handy erst beim Verdacht auf eine schwere Straftat orten und oft ist diese Ortung dann auch mit so hohen Kosten verbunden, dass es sich finanziell einfach nicht lohnt. Wer also etwas schlauer sein möchte, als ich damals und Vorsorge für sein teures Smartphone treffen möchte, der sollte jetzt unbedingt folgendes tun: Handy orten lassen auf handyorten.org. Dort findet man weitere Informationen zum Thema “Handy orten” und findet auch direkt einen passenden Anbieter.

 

 

Kategorie: Technik

Dieser Artikel wurde von: veröffentlicht.

Betreiber von diverseren Internetprojekten und hauptberuflich Steuerfachangestellter.

3 Comments + Add Comment

  • Heute ist Handyortung kein Geheimnis mehr. Man kann leicht das Handy leicht überall orten. Ich benutze persönlich solche App für mein iPhone. Die Sache ist die, dass es viele Menschen gibt, die solche Apps als Tracker für Ihren Partner benutzt… Schlecht…

  • Diese App ist wirklich gut. Ich benutze die selbe um meine Kinder zu verfolgen. Es ist sehr bequem und ich bin immer sicher, dass alles okay mit Ihnen ist.

  • Ich finde diese Technik toll aber es besser ist, wenn es mehrere Funktionen gibt. Darum gebe ich den Vorzug verschiedenen Spionage Apps http://besthandyspy.com/handy-orten-funktion wie zum Beispiel mSpy und Hoverwatch. Diese Spy Softwaren sind kompatibel mit allen gängigen Betriebssystemen, lassen iPhone kostenlos durch iCloud orten, haben GPS-sendung. Außerdem, haben sie solche Funktionen wie Chats Ausspionieren, Anrufe und SMS Kontrolle. Das hilft mir nach meinen Kindern sehen.

Leave a comment