Mai
12
2013
Home > Technik > Gute Horrorfilme und die perfekte Sammlung

Gute Horrorfilme und die perfekte Sammlung

Lange ist der Horrorfilm ein anerkanntes Genre in der Mainstream-Kinowelt. So ist die Begeisterung natürlich enorm, wenn es um neue Kinofilme wie Maniac geht. Dass viele Horrorfilme aber der Zensur zum Opfer fallen und in den Archiven verschwinden, weiß kaum einer. Vor allem kultige Horrorsplatterfilme wie aus Italien in den 80er Jahren, sind mittlerweile komplett von der Bildfläche verschwunden.

 

Sammeln der richtigen Horrorfilme

Bei vielen ist das Sammeln von Horrorfilmen beziehungsweise das Sammeln von limitierten Sondereditionen ein heißbegehrtes Hobby geworden. Zumeist sind es teure Editionen aus Österreich oder der Schweiz, da die Filme in Deutschland nicht veröffentlicht werden dürfen. So kommt es, dass ungeschnittene Mediabooks aktuell der Renner auf dem Markt sind. Diese sind mit 30 Euro ziemlich teuer, beinhalten allerdings die ungekürzte Version des Films auf DVD und Blu-Ray Disc. Dazu ist das Mediabook sehr hochwertig gestaltet und hat meist auf Dauer einen hohen Sammlerwert. So kommt es, dass in Deutschland beschlagnahmte Filme wie „A Serbian Film“ in Österreicht veröffentlicht werden und so nach Deutschland gelangen. Gerade in diesem Fall gab es eine enorme Wertsteigerung der schönen Uncut Sammleredition. „A Serbian Film“ gab es nach ein paar Wochen nicht mehr unter 100 Euro, da die auf 2000. Exemplare limitierte Edition sofort vergriffen war.

Auf diversen Online-Portalen kann man sich über diesen Film informieren. Warum er gerade in Deutschland beschlagnahmt ist und was die heiß diskutierten Schnittberichte hergeben, erfährt man dort ebenfalls. Allerdings ist der Horrorfilm nichts für schwache Nerven, sondern zählt sogar unter Horrorfans zu den härtesten Horrorfilmen aller Zeiten.

 

Das Sammeln einer guten Horrorfilmsammlung gestaltet sich meist nicht einfach. Zu oft sind Filme hierzulande gekürzt. So kommt es, dass man sich erst einmal im Internet auf Horrorseiten informieren und auf die Schnittberichte achten muss. Erst ungekürzt und in einer unzensierten Version ist ein guter Horrorfilm erst das besondere Schmankerl.

Kategorie: Technik

Dieser Artikel wurde von: veröffentlicht.

Betreiber von diverseren Internetprojekten und hauptberuflich Steuerfachangestellter.