Nov
2
2011
Home > Tablets > Transformer Prime – Asus neues Tablet

Transformer Prime – Asus neues Tablet

Das neue Tablet von Asus, das Transporter Prime sollte eigentlich noch geheim bleiben und erst im nächsten Monat offiziell vorgestellt werden. Doch Asus CEO Shih war so begeistert von seinem neuen Produkt, dass er auf der Asiat Technologiekonferenz in seiner Rede kaum von etwas anderem sprach.

Das Prime ist das erste Tablet, dass einen Quadcoreprozessor, den Tegra 3, erhält. Er hat vier CPU Einheiten, die jeweils einen 1,5 Gigaherz starken ARM Cortex A9 mit einem 500 Megaherz Kern verbinden. Der Compagnien Core ist für die etwas weniger leistungsstrapazierenden Anwendungen zuständig, wie beispielsweise Email Programme, Desktopbetrieb oder Kalenderfunktionen. Die leistungsstarken Kerne sind dabei für die anspruchsvolleren Aufgaben prädestiniert. Mit dieser “Hybridtechnologie” spart der Transformer Prime essentiell an Energie und bringt bei Bedarf fünfmal so viel Leistung wie sein Vorgänger.

So kann das Asus Transformer Prime laut Herstellerangaben bis zu 14,5 Stunden am Stück laufen ohne auch nur einmal an das Stromnetz angeschlossen werden zu müssen. Man kann jedoch auch ein optionales Keyboard Dock benutzen, was die Akku Leistung weiter erhöhen soll. So kann man das Tablet in ein vollwertiges Android Netbook verwandeln. Die Tastatur bietet dabei auch noch USB Ports, ein Trackpad, einen eigenen Akku und Kartenleser.

Auch wenn die Leistung des Primes immens gestiegen ist, fällt es viel schmaler aus als sein Vorgängermodell. Es misst nur 8,3 mm, im Gegensatz zum Vorgänger, der 12,9 mm dick war. Das Betriebssystem des neuen Asus Tablets ist nach wie vor Android Honeycomb, zumindest in den ersten Ausführungen. Ist aber eigentlich nur eine Notlösung, weil man das Prime vor dem Release von Android 4 auf den Markt bringen will. Wer nicht auf das Ice Cream Sandwich warten will, kann sich das Prime trotzdem anschaffen, da man die neue Version kostenfrei nachrüsten kann. Wer lieber warten will kann sich seine Version vom Prime nach dem Release voraussichtlich auch mit Android 4 holen. Asus ist es scheinbar sehr wichtig, das Weihnachtsgeschäft noch mitzunehmen. Sicherlich kaum verwunderlich, da auch der Vorgänger des neuen Tablets ein echter Ladenrenner war.

Fazit: Optisch gesehen ist das Transformer Prime ein echter Hingucker. Eine Aluminiumrückseite sorgt für den speziellen Look. Technisch gesehen wird das Prime eine komplett neue Ära einläuten.

Weitere Infos und ein Video von der Konferenz findet ihr auf tecnolo.de

Kategorie: Tablets

Dieser Artikel wurde von: veröffentlicht.

Betreiber von diverseren Internetprojekten und hauptberuflich Steuerfachangestellter.

1 Comment + Add Comment

  • Another remarkable product from the Asus workshop! Now it’s the tablet era, since it is easy to carry and handle compared to laptops and notebooks. The tablet comes with a USB port which allows high speed data transmission.

Leave a comment