Feb
17
2011
Home > Tablets > Blackberry Playbook – Tablet-PC von RIM kommt in 4 Varianten

Blackberry Playbook – Tablet-PC von RIM kommt in 4 Varianten

Eigentlich gibt es ja schon genug Betriebssysteme für Tablets auf dem Markt. iOS, Android und auch MeeGo und andere Plattformen sind im Kommen. Trotzdem setzte der Welt Konzern RIM auf deren eigenes OS Blackberry OS für das Tablet namens Playbook. Deshalb ist das Gerät aber nicht minder interessant. Ich bin sogar sehr begeistert von der Oberfläche und die Verarbeitung wird bei Research in Motion auch sehr gut sein, denke ich.

Das Tablet ist ja schon seit längerem offiziell vorgestellt worden, doch bis auf den Markt in USA oder in Europa hat es das teil noch nicht geschafft. Deshalb werden von RIM auch immer neue Infos preisgegeben, über die man zuvor noch nichts wusste. So wird zum Beispiel immer noch diskutiert, ob man nun denn auf dem Playbook Android-Apps laufen lassen kann, und zwar in einer Entwicklerumgebung. Das ist genauso streitig wie der genaue Preis der Playbook von RIM.

Nun hat der kanadische Hersteller RIM eine weitere Neueung angekündigt. So wurde bekannt, dass das Tablet mit dem Blackberry OS in ganzen 4 verschiedenen Varianten auf den Markt kommen wird. Grundsätzlich werden sich die 4 Alternativen aber nur durch deren mobiles Internet unterscheiden. Neben einer Version, die nur mit WiFi auf den Markt kommt, soll es nämlich auch eine 3G, eine LTE und eine HSPA+ Variante geben. Zumindest letztere beiden dürften in erster Zeit nur in den USA verkauft werden, denn dort hat zumindest T-Mobile ein recht gut ausgebautes HSPA+ Netz.

Ich finde, dass das Playbook ein sehr vielversprechendes Tablet ist, und zwar hauptsächlich wegen des Betriebssystems. Doch auch die Hardware ist nicht sonderlich schlecht. Das Playbook besitzt einen 7 Zoll großen, kapazitiven Multitouch-Display, der bestimmt sehr gut reagieren wird. Das hoffe ich zumindest, denn wenn der Touchscreen murx ist, dann ist das ganze Tablet nichts wert.

Als Betriebssystem kommt das bereits genannte Blackberry Tablet OS zum Einsatz. Das ist grundlegend eigentlich das normale Blackberry OS, doch es wurde an den großen Touchscreen angepasst und läuft so genial auf Tablets. Alle anderen technischen Details liegen im Mittelmaß und sind nicht schlecht, aber auch nicht sonderlich gut.

Natürlich drängt sich jetzt noch die Frage auf, ob und wie viel Erfolg das Playbook auf dem deutschen Markt zu erwarten hat. Ich denke, dass es sicherlich nicht so ein Knaller wird wie das Apple iPad, doch bei den Geschäftsmännern wird das Tablet beliebt sein, weil es so gut mit dem meistens eh schon vorhandenen Blackberry harmoniert. Da wird sich so mancher Business-Typ gedrängt sehen, ein Tablet von RIM zu kaufen. Meistens wird es ja eh bezahlt von der Firma….

Kategorie: Tablets

Dieser Artikel wurde von: veröffentlicht.

1 Comment + Add Comment

Leave a comment